Heinz Knobloch | Nachruf

"Misstraut den Grünanlagen..."

Einladung zur Einweihung des Heinz-Knobloch-Platzes am 3. März 2005

Benennung einer Grünanlage in "Heinz-Knobloch-Platz"

und anschließende

Gedenkveranstaltung im Betsaal des Jüdischen Waisenhauses

Anlässlich des Geburtstages des 2003 verstorbenen Pankower Feuilletonisten und Schriftstellers Heinz Knobloch erlauben wir uns, Sie herzlich zu einer Gedenkveranstaltung einzuladen.

Am Donnerstag, dem 03. März 2005 um 13.00 Uhr

wird die Grünanlage zwischen Berliner Straße und Mühlenstraße / Masurenstraße feierlich in „Heinz - Knobfoch - Platz" benannt und ein Gedenkstein enthüllt.

Anschließend findet gegen 13.30 Uhr:

im in der Nähe gelegenen Betsaal des Jüdischen Waisenhauses in der Berliner Straße 120/121 eine feierliche Gedenkstunde mit Musik, Lesungen und persönlichen Erinnerungen an Heinz Knobloch statt.

Danach erlauben wir uns, Sie zu einem kleinen Empfang zu bitten.

Wir würden uns freuen, Sie zur Zeremonie der Platzbenennung und zur anschließenden Gedenkveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Jens-Holger Kirchner
Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
Matthias Könne
Bezirksstadtrat für Umwelt, Wohnen und Bürgerdienste
Peter Hüne
Freundeskreis Heinz Knobloch
Diese Website wurde erstmals aus Anlass des 75. Geburtstages von Heinz Knobloch im Jahr 2001 von Helmut Mehnert, Berlin, erstellt. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich bin für Nachfragen, Kommentare, Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen dankbar und offen für Zusammenarbeit.